Wissenswerte Neuigkeiten rund um die Küche.

In der Welt der modernen Küche gibt es ständig interessante und wissenswerte Neuigkeiten: Moderne Küchendesigns, neue Materialien, neue Techniken für Elektrogräte und, und, und. Wir halten Sie hier auf dem Laufenden und sind eine erstklassige Quelle für aktuelle Nachrichten rund um Ihre Küche.

Kochfeldabzug in der Küche

Moderne Lösung gegen Dampf und Gerüche

Kochfeldabzüge gibt es von verschiedenen Herstellern. Entweder werden sie rund geformt in der Mitte der Kochfläche installiert oder als langer, verschließbarer Abluftgraben seitlich an einem Ende des Kochfeldes. Es gibt auch Lösungen, die vor Kopf montiert werden und nach oben rausfahren, wenn sie benötigt werden. Hier spricht man jedoch von „Downdraft“-Dunsthauben.

Direkt auf Höhe der Herdfläche installierte Dunstabzüge sind in den letzten Jahre verstärkt in Mode gekommen. Das hat auch mit dem Trend zur offenen Küchengestaltung, erst recht dem zur Kochinsel oder Kochtheke zu tun. Die herkömmliche, von der Decke herabhängende Dunstabzugshaube steht nämlich dem Konzept einer offenen Küche mit freiem Blickfeld entgegen.

Gerne beraten wir Sie zu den verschiedenen Möglichkeiten, die es gibt.

 

SCHLIESSEN

Ist Ihre Küche reif für die Insel?

Worauf es bei der Planung ankommt

Eine neue Küche mit Kücheninsel – das wünschen sich die meisten Küchenkäufer. Dafür müssen einige Ausgangebedingungen erfüllt sein.

Eine Kücheninsel braucht Platz – am besten mindestens 15 qm. Der Abstand zwischen Spülenzeile und Insel sollte mindestens 90 cm betragen. Optimal sind 120 cm. Schön, wenn der zur Verfügung stehende Raum zum Wohn- und Essbereich hin offen ist.

Um ausreichend Stauraum-Tiefe für Auszüge zu erhalten, sind 150 cm für die Breite der Kücheninsel ideal. Auf der dem Wohnbereich zugewandten Seite der Insel kann man sich dagegen für Schränke mit Glastüren und Innenschrankbeleuchtung entscheiden und darin dekoratives Geschirr lagern.

Ob die Kücheninsel nun mit einem Gas- oder Cerankochfeld und/oder einer Spüle bestückt werden soll – Voraussetzung ist natürlich, dass die Versorgungsleitungen entsprechend verlegt sind. Geht es nur um den Gasanschluss, lässt sich auch einfach eine Propangasflasche in der Kücheninsel integrieren.

In Sachen Dunstabzug lassen sich diverse Umluft-Lösungen leicht nachrüsten – von der Deckenhaube bis zur Muldenlüftung. Sollen die Wrasen nach außen abgeführt werden, muss erst ein Abfluftkanal geschaffen werden. In jedem Fall sind wir Ihr kompetenter Küchenplaner. Sprechen Sie uns an!

 

SCHLIESSEN

Theke statt Küchentisch

Pfiffige Gestaltungsideen

Wozu auf knapp bemessenem Raum noch einen vierbeinigen Tisch in die Küche stellen, wenn Wand und Inselblock als Auflagefläche für eine schlichte Arbeitsplatte genutzt werden können, die gleichzeitig als Thekenlösung taugt? Das Ergebnis ist ein famoser Steharbeitsplatz, gleichzeitig ein Essplatz für die gemütliche Mahlzeit in der Küche auf Barhockern. Beinfreiheit ist hier garantiert.

Wegen der Popularität von Kücheninseln und Frühstückstresen erfreuen sich auch Barhocker großer Beliebtheit. Mittlerweile sind sie in einer Vielzahl an Stilen und Größen zu haben. Wichtig für die passende Höhe ist, dass man sich beim Sitzen darauf bequem mit dem Ellenbogen auf der Theke abstützen kann. Auch Stege zwischen den Stuhlbeinen tragen als Fußstütze zur Bequemlichkeit bei.

 

SCHLIESSEN

12 goldene Regeln zum Spülen

So spart man Strom und hält den Geschirrspüler in Schuss

Ein energieeffizienter Geschirrspüler verbraucht weniger Strom, als wenn man mit der Hand abspült. Es gibt aber Ausnahmen – zum Beispiel, wenn außer dem großen Kochtopf sonst kaum noch etwas anderes in der Maschine Platz findet. Und auch beim manuellen Abspülen lässt sich manches optimieren, nicht nur im Hinblick auf Energieeinsparung, auch in Sachen Hygiene. Nachfolgend ein paar Grundregeln, die sich auf die eine oder andere Art auszahlen.

Spülen in der Maschine

  • Grobe Speisereste vom Geschirr entfernen – in den Abfall, nicht in die Küchenspüle;
  • Geschirr so im Geschirrspüler einräumen, dass alle Flächen vom Wasserstrahl getroffen werden;
  • Spülmaschine möglichst voll beladen, Berührung von Geschirrteilen nach Möglichkeit aber vermeiden;
  • Reiniger, Klarspüler und Salz einzeln oder als Kombiprodukt entsprechend Herstellerempfehlung einsetzen;
  • Für normal verschmutztes Geschirr das Eco-Programm wählen.


Spülen mit der Hand

  • Grobe Speisereste in den Abfall entsorgen;
  • Angetrocknetes und Eingebranntes in heißem Wasser mit etwas Spülmittel einweichen;
  • Nicht unter fließendem Wasser, sondern in der mit heißem Wasser halbvoll gefüllten Küchenspüle reinigen;
  • Um Schaum zu vermeiden, erst Wasser einlassen, dann Spülmittel dazu geben, denn durch den Schaum können Speisereste auf gespültem Geschirr haften bleiben;
  • Nachspülen in einem mit kaltem Wasser gefüllten Becken;
  • Geschirr an der Luft trocknen lassen, denn auch das Küchenhandtuch ist schnell ein Bakterienüberträger;
  • Spültuch bzw. Spülschwamm bzw. Spülbürste spätestens nach einer Woche wechseln oder – falls möglich – bei 60 Grad waschen.

(Quelle: FORUM WASCHEN)

 

SCHLIESSEN

Kochzutaten geschickt aufbewahren

Durchsichtiger Stauraum für Reis, Zucker, Mehl und mehr

Na? Erinnern diese formschönen Schütten aus Glas nicht an die Vorratsbehälter der Erfinderin der sogenannten Frankfurter Küche? Was meinen Sie? Nur zufällig trug Margarete Schütte-Lihotzky diese Bezeichnung in ihrem Namen. Vielleicht hat sie sich deshalb beim Entwerfen der Schütten so viel Mühe gegeben.

Schütte-Lihotzky entwickelte 1926 den Prototyp der praktischen Einbauküche, in der die Handlungsabläufe rationalisiert werden sollten: optimale Anordnung der Arbeitsbereiche und kurze Wege. Ihre Schütten waren aus Blech, diese hier sind aus Glas – zugegeben etwas schwerer, dafür transparent, sodass es keiner Aufkleber bedarf, um sofort zu erkennen, was drin ist, auch, wieviel noch drin ist.

Seit den Zwanzigerjahren hat sich unheimlich viel getan, nicht nur was Ergonomie und Design, auch was das Verständnis der Küche angeht. Im Gegensatz zu damals werden moderne Küchen heute nicht mehr möglichst klein und separiert geplant, nur um Wegstrecke zu sparen. Und dennoch haben manche Ideen überlebt und treten heute in abgewandelter Gestaltung neu in der Küche auf. So wie diese praktischen wie schönen Vorratsbehälter. Haben wir Sie auf Ideen gebracht? Wir haben noch einige mehr auf Lager: Fragen Sie uns!

 

SCHLIESSEN

Perfekt in die Küche integriert:

der Apothekerschrank

„Ziehschrank“ hat er früher mal geheißen, aber Ziehen muss gar nicht mehr sein. Mit moderner Öffnungsautomatik ausgestattet kommt Ihnen der Apothekerschrank jetzt ganz von selbst entgegen: elektrisch angetrieben nämlich. Mit dem Öffnen wird der komplette Inhalt vor den Schrank befördert.

Längst macht dieses praktische Möbel in unseren Küchen Furore. Kein Wunder – der Apothekerschrank punktet mit effektiver Raumausnutzung und optimalem Zugriff auf sämtliche Vorräte. Und wegen seiner schmalen Abmessungen findet er auch in kleinen Küchen immer einen Platz.

Da der Apothekerschrank ohne Schrankwände auskommt, kann die vollständige Breite im Inneren genutzt werden. Die flexible Schrankbreite und Höhe macht ihn für jedes gewünschte Maß und auch unter Dachschrägen passend. Auch für die Innenausstattung gibt es eine Vielzahl an Varianten. Wir zeigen Sie Ihnen!

 

SCHLIESSEN

Praktisch und schön

Modulare Kastenregale

Wollen Sie modernes Flair in Ihre Küche bringen und nebenbei noch für Stauraum sorgen? Volià: Kastenregale – auch Regalwürfel genannt – sind nun in der Küche angekommen und entfalten hier ihre große Modularität. Sie lassen sich in beliebiger Anordnung aufhängen und liefern nicht nur innerhalb ihres Holzrahmens Stellfläche, sondern auch obenauf.

Ein dekoratives und gleichzeitig praktisches Regal, das sich perfekt in jedes Küchenkonzept einfügt und Orts- und Raumwechsel übersteht, ohne je aus der Mode zu kommen. In der Küche läuft das Kastenregal zur Hochform auf: Es verstaut vor Staub schützend und griffbereit alles von der Kaffeetasse bis zum Kochbuch. Ebenso besteht die Möglichkeit, an der Unterseite der Kuben Strahler zu montieren oder davor eine Tür anzubringen. Gerne geben wir Ihnen Tipps und Informationen, um die passenden Regalwürfel für Ihre eigene Küche zu finden.

 

SCHLIESSEN

Eckspüle in der Küche

Perfekt angepasst an ergonomische Bedürfnisse

Man sieht sie nicht oft, aber möglich ist es: Die Küchenspüle kann auch in der Raumecke der Küche eingebaut werden. Sind Doppelbecken gewünscht, wird die übliche Nebeneinander-Anordnung gedreht: Das zweite Becken liegt dann hinter dem eigentlichen Spülbecken und ist dort genauso hilfreich für zweite Spülgänge, das Abtropfen von Geschirr oder Lebensmittel. Auch für diese Lösungen existiert sinnvolles, genau passendes Zubehör wie Glasschneidebrett, Edelstahl-Siebeinsatz oder ein Arbeitsbrett aus Massivholz.

Damit die schöne Edelstahloberfläche nichts von ihrem Glanz verliert, sollte man auf Kratzschwämme oder Bürsten verzichten. Auch scharfe Putzmittel oder Scheuermilch bleiben der Edelstahlspüle besser fern. Wasser, ein Spritzer Spülmittel, ein weicher Schwamm oder fusselfreies Tuch reichen meist völlig aus, um Ablagerungen zu entfernen. Gegen Kalkflecken kann noch etwas Essig oder Zitronenessenz dazugegeben werden. Auch mit Glasreiniger machen Sie nichts falsch.

Die Eckspüle kann flächenbündig an die Arbeitsplatte angeschlossen und fugendicht versiegelt werden. Sie ist nicht zuletzt eine platzsparende Variante in der eher kleineren Küche. Eckspülen gibt es auch aus Keramik, Granit oder Kunststein. Fragen Sie uns! Alle Kontaktdaten finden Sie oben rechts unter dem Menüpunkt Kontakt.

 

SCHLIESSEN

Trendfurnier Eiche

Alles andere als altbacken

Lange Zeit waren Eichenmöbel als spießig verschrien. Längst sind sie wieder im Kommen, zum Beispiel in sägerauer Optik wie hier bei der Beispielküche im Bild. „Sägerau“ meint den Zustand des Eichenholzes nach dem Grobzuschnitt im Sägewerk: Die Oberfläche des Holzes ist dann noch rau, weil gänzlich unbearbeitet. Natürlich wird aus Holz in diesem Zustand kein Küchenmöbel erstellt. „Eiche sägerau“ meint vielmehr ein Dekor, das diese Oberfläche optisch nachahmt.

Eiche besitzt eine schöne und besonders gleichmäßige Maserung und kann daher mit vielem kombiniert werden – mit Keramik und Edelstahl genauso wie mit Glasfronten oder matt lackierten Oberflächen. Bei dieser L-Küche wurden schön gestaltete Rahmenfronten mit schwarzen Griffen und einer Granitarbeitsplatte kombiniert. Nicht nur der Stauraum, auch Geschirrspüler und Herd stecken dahinter.

Der Hängeschrank über Spüle und Arbeitsfläche sorgt an seiner Unterseite für schöne Beleuchtung. Seine mit breitem Eichenholzrahmen eingefassten Glastüren erlauben Einblick auf dekoratives Geschirr. Hinter den Klapptüren darüber können Küchenutensilien aufbewahrt werden, die nicht so oft benötigt werden.

 

SCHLIESSEN

Akzente in Ihrer Küche

... mit Details in Holz

Weiße Küchenfronten und Arbeitsflächen sorgen für modernes Flair in Ihrer Küche. Dezente Holzdetails setzen dabei schöne Akzente und betonen das Naturmotiv. Als Schubladen-Einteilung ist Holz immer noch sehr selten in Küchen zu finden, Kunststoff dafür Gang und Gäbe. Dabei ist Holz solch eine Augenweide – gerade in der ansonsten weißen Küche. Ein echter Wow-Effekt, wenn sich das Innere der Küchenschublade beim Auffahren mit Besteck- oder Kleinteile-Einsätzen aus Holz präsentiert.

Die Möglichkeiten der Küchengestaltung bieten ein riesiges Spektrum, um einen ganz eigenen Stil für ein einzigartiges Küchendesign zu entwickeln. Warum nicht an verschiedenen Stellen bewusst solche Akzente setzen? Echtholz-Oberflächen bringen immer das Flair von Natürlichkeit, Echtheit und Gesundheit in die Küche. Haben Sie Lust, zu experimentieren? Entscheiden Sie ganz individuell, wie Ihre Küche aussehen soll und lassen sich dabei von echten Küchen-Experten beraten.

 

SCHLIESSEN
nach oben